Re-Kreation der Walküre: 50-Jahr-Jubiläum Osterfestspiele Salzburg

1967 von Herbert von Karajan gegründet, bieten die Osterfestspiele Salzburg bis heute ungebrochen höchste künstlerische Qualität. Alljährlich werden dem begeisterten Publikum, im 10 Tage dauernden Festival, eine Opernproduktion und mehrere Konzerte geboten. 2017 feiern die Osterfestspiele Salzburg ihr 50-Jahr-Jubiläum.

Bekannt für Exklusivität
Gründer Herbert von Karajan hat die Osterfestspiele Salzburg als privates Festival ins Leben gerufen. Bis heute stammen 88% der finanziellen Mittel aus privater Hand. Das ist nur durch ein Förderer- und Abonnementsystem mit sehr hohen Kartenpreisen zu schaffen –  die den Osterfestspielen den Vorwurf des Elitären einbrachten. Herbert von Karajan wollte sich dadurch allerdings bei größtmöglicher finanzieller und künstlerischer Unabhängigkeit den Traum vom eigenen Festival erfüllen – mit Erfolg!

Mit Re-Kreation der Walküre „zurück zu den Wurzeln 1967“
Seit 2013 ist Christian Thielemann der künstlerische Leiter und die Sächsische Staatskapelle Dresden das Residenzorchester des Festivals. Zum 50-Jahr-Jubiläum und mit der Re-Kreation der Walküre-Bühnen-Bilder von 1967 rückt das historische Original neuinszeniert in den Mittelpunkt der heurigen Osterfestspiele. Wir dürfen uns auf anspruchsvolle und unterhaltsame 10 Tage freuen, die Salzburg zu dem machen was es ist: Eine der lebenswertesten Städte der Welt.

Link
Osterfestspiele Salzburg

Foto: OFS/Forster Rahmen: Ninell / shutterstock

 

Penthouse in Salzburg gesucht? Stöbern Sie in unserem Angebot!