München sagt 190.000 Pappbechern täglich den Kampf an!

190.000 Pappbecher landen täglich in Münchens Mülleimern. Der allseits beliebte Coffee-To-Go sorgt für ein großes Umweltproblem. Nun will München mit einer Kampagne darauf aufmerksam machen. Im Stadtbild werden bald bis zu 4 Meter hohe Riesenbecher als Mahnmale zu sehen sein. Die Menschen sollen auf Mehrwegbecher zurückgreifen, so der Wunsch des Münchner Stadtrats. In Österreich geht man stattdessen lieber gleich ins Kaffeehaus.

München als Öko-Vorreiter
Die Stadt München greift durch und legt mit einer Kampagne setzt erste Schritte zur Vermeidung von Müll durch die stillosen Pappbecher. Mit der 700.000 Euro schweren Initiative, die bis 2019 laufen soll, will die AWM Mehrweg- und Pfandsysteme kreieren und den rastlosen Kaffeegenießer auf den umweltschädlichen Faktor bei Coffeeshops hinweisen und sensibilisieren. Denn de facto landen Becher, Rührstäbchen, Strohhalm und Plastikdeckel nach wenigen Minuten flugs im Mülleimer. Das belastet nicht nur die Umwelt, sondern auch den Abfallwirtschaftsbetrieb der Stadt. Stilvoll ist anders.

Mehrwegbecher ist gut, Porzellan ist besser
Während die Münchner auf Mehrwegbecher umstellen, geht man in Österreich in ein Kaffeehaus. Ja, Mehrwegbecher ist gut, aber Porzellan ist besser. Hätte der standhafte Österreicher die Wahl zwischen Fast-Food-Kette mit Möchtegern-Café-Flair oder aber einem historisch kostbaren Kulturerbe wie dem traditionellen Kaffeehaus, so wäre es keine Sekunde der Überlegung wert, säße er schon unter einem prächtigen Luster bei einer Wiener Melange mit dem Zeitungshalter in der Hand.

Österreichische Kaffeehauskultur hat stil&wert
Unsere nördlichen Nachbarn haben vermutlich noch einen lange Erkenntnisreise vor sich. Eine Kampagne zu starten um die lästigen und stillosen Pappbecher los zu werden, ist aber jedenfalls ein erster Schritt in die richtige Richtung. Doch ist Kaffee aus Mehrwegbechern letztlich auch nur Plörre. Sie als Deutsche wollen wissen, wie man Kaffee am besten trinkt? Machen Sie einen Ausflug in die österreichische Kaffeehauskultur. Salzburg würde sich für Münchner doch gut anbieten!

Lassen Sie wieder einmal die Seele baumeln, bei einem Besuch in einem traditionellen Kaffeehaus – wo der Genuss in der Porzellantasse zu Hause ist. Die österreichische Kaffeehauskultur hat stil&wert.

Foto & Rahmen: Pop Paul-Catalin, Ninell / Shutterstock

 

Luxusimmobilien in Salzburg gesucht? Stöbern Sie in unserem Angebot!